Freitag, 20. November 2009

handmade but-not-by-me



Ich möchte mich von diesem Quilt trennen. D.h. ich will ihn verkaufen. Aber für wieviel kann man so ein Prachtstück abgeben? Und wo kann man sowas verkaufen? Für Ideen wäre ich sehr dankbar.

Es ist ein Baltimore Album Applikations Quilt. Er wurde in den 1980iger Jahren des letzten Jahrtausends in Holland gefertigt. Da habe ich ihn von einer lieben Nachbarin gekauft, die ihn tatsächlich selbstgemacht hat. Ich habe es gesehen! Sie war genial. Zum Preis - er war nicht billig. Er ist 140x140cm groß, handappliziert und handgequiltet. Mittlerweile seit ca 20 Jahren mein Eigentum. Aber mein Arbeitszimmer ist zu klein, da müssen ja schließlich noch meine eigenen Quilts einen Platz finden. Und dieser hier

gehört an die Wand. Er hat es nicht verdient in einem dunklen Zimmer auf einem Stapel zu liegen. Die Farben stimmen ehr beim letzten Foto.

Jetzt kommen noch ein paar Detailfotos. Sagt mal was! Was soll ich dafür nehmen? Hat jemand Interesse? Oder wo kann ich ihn anbieten. Wer ihn persönlich ansehen will, ist mir immer willkommen - auf eine Tasse Kaffee und ein paar Kekse. Ich würde mich freuen!







Ein schönes Wochenende!
(((:-))):-))):-))):-)))

Kommentare:

Uschi hat gesagt…

Hallo Gabi,
wenn Du das Geld nicht brauchst, biete diesen Quilt doch einer gemeinnützigen Einrichtung an z.B. als Verlosung (Hauptpreis) an. Oder gehst an die örtliche Presse über Lions-Club und so. Würde sich doch vor Weihnachten anbieten.
LG
Uschi

Patchwork und Vintage hat gesagt…

Es ist immer schwierig, so einen schönen Quilt zu einem für beide Seiten vernüftigen Preis zu verkaufen. Ich würde es mit einer Kleinanzeige in Der Zeitung der Patchwork-Gilde versuchen. Da hat man 6.000 Leser von Fach. Das geht aber nur, wenn man Mitglied ist.
Liebe Grüße, Veronika

Beate Knappe hat gesagt…

Oh, der ist ja wunderwunderschön häng ihn auf, lagere ihn für deine Enkeltochter- es lohnt sich.