Freitag, 6. März 2009

pennie ist eine gelungene kreuzung von katze und kuh

pennie hat immer wieder kurze grasfressattacken. weil sie, wenn sie nicht raus kann, den gesamten fußboden ableckt, habe ich ihr einen topf katzengras hingestellt. heute war es endlich soweit, meine kleine muhkuh stürzte sich auf das katzengras und hat es ratzeputz mit jeder menge erde aufgefressen. jetzt liegt sie auf dem sofa und verdaut. das ist eine sehr wichtige aufgabe, bei der man nicht gestört werden möchte. ich bin mir bei ihr wirklich nicht sicher, ihr bester freund ist der nachbarskater, fremde hunde mag sie nicht, vermutlich hält sie sich doch für eine katze.

Kommentare:

Beate Knappe hat gesagt…

Also Negrita frisst auch regelmäßig Gras - sie braucht das.....

Marie-Louise hat gesagt…

Ist ja köstlich zum zuschauen, ich hoffe sie hat es gut verdaut.
Ganz liebe Grüsse Marie-Louise

Elvira hat gesagt…

Das ist ja ne ganz Süße!!! Meine Hunde haben auch immer Gras gefressen, anscheinend brauchen die das.
LG Elvira