Montag, 9. Februar 2009

kleine geheimnislüfterei

mein scrapquilt wächst langsam. das hängt sicher damit zusammen, daß ich keinen wirklichen plan habe. meist verarbeite ich ideen, die nur kurz in meinem kopf auftauchen und mich zum weiternähen inspirieren.

idee ≠ ergebnis.

es würde mir schwer fallen dafür ein schnittmuster herzustellen. es gibt aber ein muster, daß immer wieder auftaucht. in variationen natürlich. die hidden wells. ein tolles muster für zufällige ergebnisse.

für den benutzten hidden wells brauche ich 6 streifen von ca. 10x30cm. jeweils 3 streifen werden an den längskanten zusammengenäht und dann auf hier 27x27cm zurückgeschnitten.



der entstandene block wird 2x diagonal geteilt. bitte erwartet keine genauen maßangaben. so funktioniert mein quilt nicht.



aus 2 zerschnittenen blocks wird ein großer. der kann dann so aussehen.



viel spaß beim puzzeln!
*

Kommentare:

Lapplisor hat gesagt…

Deine Ideen scheinen nie auszugehen... auch die Resultate Deiner letzten beiden Posts sind vielversprechend !
♥☼♥Barbara♥☼♥

Beate Knappe hat gesagt…

Hey super, so einfach soll das sein? das könnte ich ja auch :-))))

Heidi hat gesagt…

Eine super Idee! Ich liebe Dinge die einfach "wachsen"!