Mittwoch, 4. Februar 2009

butterscotch lollipop experimente

die lollipops sind nicht sehr schön geworden, die verarbeitung habe ich noch nicht im griff. der geschmack ist klasse. man muss ja nicht unbedingt lollipops draus machen. als bonbon schmeckt es auch sehr gut.

gebraucht werden: 200g zucker - 25ml/60g heller sirup, ich habe ahorn sirup genommen - 1 1/2 teel. essig - 2 eßl. wasser - 65g butter in acht stückchen geschnitten - 1/4 teel. vanilleextract oder vanillezucker. holzstäbchen, wenn es lollipops werden sollen.



den topf mit butter einfetten, ein backblech mit backpapier bereitstellen.

zucker, sirup, essig und wasser in den topf geben. die mischung über mittlerer hitze ca. 5 min kochen lassen, ständig rühren. danach die butter zufügen, jeweils 2 stück, rühren bis sie sich aufgelöst haben und dann wieder 2 stücke zufügen.


jetzt braucht nur noch gelegenlich gerührt werden. für 25-30min bei 150° kochen lassen. immer wieder umrühren. mir war das mir dem temperaturmessen zu umständlich.



ich habe den karamel einfach köcheln lassen. wenn er dabei so aussieht wie auf dem foto, ist alles in ordnung.



zum ende der kochzeit muß man den topf wieder gut beobachten, damit die mischung nicht verbrennt. ca 5 min im topf abkühlen lassen und die masse eßlweise auf das vorbereitete backblech geben. schnell auf die holzstäbchen wicklen. hier muß wirklich sehr schnell gearbeitet werden, weil der butterscotch sonst zu hart wird. ich habe es auch mit gießen in eiswürfelformen versucht, funktioniert aber nicht so gut. die verarbeitung klappt - wie gesagt - noch nicht so richtig.



verpacken, sonst ziehen er feuchtigkeit.



nehmt für die butter scotch experimente nicht die besten töpfe aus dem schrank und zum umrühren ist ein holzlöffel besser, da bleibt der butter scotch nicht so stark dran kleben.
*
*
*