Samstag, 17. Januar 2009

stoffabhängig

...ja das bin ich, die ganze Zeit rege ich mich über diese Mengen Stoff auf, die überall in meinem Arbeitszimmer rumliegen und mich bei der Arbeit stören. Denn eins meiner design-prinzipien ist Mangel. Eigentlich ist das Prinzip nicht von mir. Ich habe mal irgendwo gelesen, daß gerade das Fehlen von Material, zu den interessantesten DesignLösungen führt. Habt Ihrs gemerkt, mir fehlte gerade ein Bindestrich. Auf jeden Fall spricht mich dieser Weg sehr an. Etwas aus dem machen, was man gerade so hat.

...und ich habe Berge von Stoffen. Die ich eigentlich gar nicht mehr mag. Letzte Woche ist es mir gelungen, 3 Weihnachtsstoffpakete weiter zu verschenken. War ich froh. Diese Woche habe ich ein Quiltbuch bei ebay versteigert und wollte ein Stück Stoff dazulegen, doch leider konnte ich mich von keinem trennen. Ist das doof! Ich halte ein Stück Stoff in der Hand und denke: "det könnteste doch eijentlich abgeben. findste eh nich schön." Und dann hängt dieses Stück Stoff an mir und ich schaffe es nicht, es in den Umschlag zu stecken. Ich habe eine ältere Quiltzeitschrift dazu gelegt.

Ein schönes Wochenende!


:*:*:

Kommentare:

Uschi hat gesagt…

Hallo,
so geht es mir auch, ich denke ach komm den Stoff leg ich dazu, dann kommt das große Grübeln, hmm und schwups ist er wieder in meiner Kiste. Hab zwar eine Kiste mit Stoffen "Fehlkauf und weiß nicht ob ich wirklich brauche" aber komisch die wird immer voller und dann wieder leere ich sie und sortiere wieder dazu....
LG
Uschi

Cozy Cottage hat gesagt…

Das Gefühl kenne ich auch, aber es hat sich auch oft erwiesen, dass man ihn irgendwann wirklich noch brauchen konnte, oder sich der Geschmack wieder geändert hat...
GLG
Gisela

Friederike! and Sandra hat gesagt…

:) das Phänomen kenne ich. Daher werde ich versuchen meinen Stoffekonsum dieses Jahr arg einzuschränken und auf das zurückzugreifen was bereits vorhanden ist.
Herzliche Grüße,
Sandra