Donnerstag, 25. September 2008

Leichte Kürbissuppe

Man braucht einen Kürbis zwischen 1500 und 2000g. Birnenkürbis alias Butternut ist gut. Hokkaido geht auch
und Hühnerbrühe, fertige, besser ist selbergemacht, dazu eine Packung ca 500g Hühnerflügel, die sind gut genug für Brühe, mit Wasser etwas Salz und Suppengrün aufsetzen, ca. 1 Stunde köcheln lassen.
Gleichzeitig Backofen auf 200-220° heizen, den Kürbis halbieren. Kerne und Fasern entfernen. Salzen und Pfeffern, ein paar Kräuter in die Aushöhlung geben. Ich habe hier auch Rosmarin bei, der war etwas zu geschmacksintensiv, der Kürbis nimmt sehr viel Geschmack auf, also Rosmarin würde ich beim nächstenmal weglassen.
Die Kürbishälften umgedreht aufs Backblech legen, am besten auf Backpapier, eine Knoblauchknolle dazulegen, mit Olivenöl übergiesen und salzen, also nur den Knoblauch mit Öl übergiesen, nicht den Kürbis. 50 bis 60 min in den Backofen. Der Kürbis sollte schön weich sein.
Den weichen Kürbis
ausschaben und mit etwas von dem rösteten Knoblauch und etwas Brühe in den Mixer geben.
Pürrieren
Mit der restlichen Brühe im Topf vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen, kurz aufkochen. Fertig. Hmmmm!