Samstag, 5. Juli 2008

Samstagmorgen auf der Terrasse. Das Buch kam heute mit der Post.

Ein schönes Wochenende.


Und falls das Wochenende nicht schön ist, lest doch mal die folgenden Artikel im Magazin der Süddeutschen Zeitung.
Axel Hacke - für den Fall, daß Ihr Euch unfreundlich behandelt fühlt. 2Seiten


Schwer in Ordnung von Werner Bartens - falls Ihr Euch zu dick fühlt, was ja kein Wunder wäre, bei der neuen Medien- und Politikkampagne gegen Moppel. 6Seiten.
Da haben die Holländer eine nette Redensart - Liever mooi dik, dann leijlik dun. - Übersetzung? Lieber schön dick, als häßlich dünn. Oder im Sinn der SZ - Lieber gesund dick, als krank dünn.


Die erste Reihe Von James Mollison/Chris Boot Ltd. - echt zum piepen, bitte alle Seiten angucken.
Das bringt uns in die Realität zurück. Es hilft auch sich in Düsseldorf auf die Bänke in der Schadowstraße Ecke Kö zu setzen. Da sieht kaum jemand so aus, wie uns die Werbung und die Fernsehserien vorspiegeln. Da sehen alle so aus wie Du und ich. Mal mehr, mal weniger gut. Kommt auf die Tagesform an.

Keine Kommentare: